Sonntag, 28. Februar 2021

Zwischen Prüfungsstress und Schneegestöber

Hallo liebe Mitleser, 
wir hoffen euch geht es gut und vielleicht hattet ihr in den letzten Tagen auch die Gelegenheit die klirrende Kälte und den Schnee zu genießen-egal ob zum Schneemann bauen oder sich gemütlich ins Warme zum Lesen zurück ziehen.
Im Moment kann mich kaum irgendein Lesestoff fesseln, da bei mir nun aber auch Prüfungen und Hausarbeiten anstehen, ist dies kaum verwunderlich! Stattdessen bin ich wieder unter die Serienjunkies gegangen.

Aber nun zur Rezension...

Zunächst möchte ich mich für die Bereitstellung dieses Buches als Rezensionsexemplar bei NetGalley und dem Lyx Verlag bedanken. 

Infos zur Reihe:

"Fall of Legend" bildet den Auftakt der „Legend Trilogy“ von Meghan March.


Klappentext:

Sie sollten sich nicht begegnen - Ihr Welten sollten nie aufeinandertreffen


Gabriel Legend und Scarlett Priest stammen aus zwei völlig verschiedenen Welten. Als Erbin einer der angesehensten Familien von New York wurde Scarlett von klein auf alles in den Schoß gelegt, was Legend sich sein Leben lang hart erkämpfen musste. Sie ist alles, was er verabscheut – und doch die Einzige, die jetzt Legends Imperium retten kann. Ein Business-Deal, mehr ist da nicht zwischen ihnen. Bis ein einziger Kuss ihre Welten erschüttert und alles in Gefahr bringt, was sie sich aufgebaut haben …



Freitag, 29. Januar 2021

Rezension zu " 365 Tage" von Blanka Lipińska

Hallo liebe Mitleser,
wir hoffen euch geht es gut. Während Mareike sich mit großen Schritten der Klausurenphase nähert, habe ich auch mal wieder ein Buch beendet und eine Rezension.
Dieses Buch bildet den Auftakt zu einer Trilogie.



Meine Rezi zu diesem Buch wird heute mal etwas anders, als Ihr es von mir gewohnt seid. Der Grund dafür ist einfach erklärt:

Spart Euer Geld!!!
Ernsthaft, denn ich bin nicht nur mega enttäuscht... ich weine auch dem bezahlten Kaufpreis hinterher. Aus meiner Sicht hätte das Papier sinnvollere Verwendung haben sollen, können, müssen...
Das Cover fiel mir sofort ins Auge und da sich auch der Klappentext vielversprechend anhörte, wanderte dieses Buch in meinen Einkaufskorb und wir fuhren zusammen nach Hause. Soweit so gut. Kennt ihr das: Ihr seid auf einer Party, ihr seid ausgelassen und bei bester Laune, das Licht ist schummrig und irgendwie sieht auch jeder Typ gerade toll und attraktiv aus. Bis Ihr Euch einen geangelt habt, ihn dann in guter Beleuchtung seht... Der Moment in dem alles in Euch schreit: "RENN WEG!!!"
Okay, beginnen wir mal mit dem Inhalt. Dieser ist nicht neu, bietet aber unglaublich viele Gestaltungsmöglichkeiten (wenn man/ frau denn etwas keativ und fantasievoll ist).

Inhalt (kurz): Massimo - Mafiaboss mit Hauptsitz auf Sizilien. Bei einer Nahtoderfahrung durch eine Schießerei (wen wundert´s, dass sich diese als Anschlag herausstellte?) sah er in einer Vision seine Auserwählte. Aus Überzeugung, diese Vision sei sein künftiges Schiksal, suchte er jahrelang diese Frau, bis er dieser auch wirklich begegnet.

Auch soweit okay und dann fing ich an zu lesen... und ich kann das gar nicht in Worte fassen!
Der Einstieg ist nicht sonderlich schwer und der Satzbau einfach gestrickt.
Der Verlauf der Geschichte hat wenig Spannung und ist so vorhersehbar, wie ein Stück Trockenbrot. Die Autorin bedient sich lediglich an verbreiteten Klischees und Schubladen - Denken. Es war mir nicht möglich, auch nur zu einem der Protas Sympathie zu entwickeln oder zu empfinden. Während sich Laura, die Auserwählte, durch das Buch soff und bitchte, war von dem dominaten Don.... NIX. Stattdessen hökerten sich die völlig unnahbaren Protas von einem Kapitel zum nächsten. Ja, der Massimo hat da schon mal im Ansatz versucht, an die Figur des Christian Grey heran zu kommen, aber auch der Versuch war eher kläglich. Traurig aber wahr!
Es gibt so viele tolle Mafia- Geschichten... Aber dies hier is nix!!!!
Die Geschichte hier hat Null Tiefgang, Handlungsweisen sind kaum bis gar nicht nachvollziehbar. Die Protas bleiben seelenlos und unahbar.
Auch das Bild, das die polnische Autorin über ihre eigenen Landsleute - inbesondere das der Frauen aufzeigt, ist armseelig und ich könnte im Strahl kotzen!!!
Die Figur der Laura ist nämlich Polin, die schon als Schnapsdrossel in die Story stolpert und sich unaufhörlich durch die Kapitel säuft. Natürlich trägt Laura auch nur die aktuelle Mode der Laufstege und der Massimo darf da nur noch eine Schippe drauflegen. Ansonsten hält Laura von Dankbarkeit und Achtung so gar nichts.
Bevor ich es vergessen:
A C H T U N G  !!!!      S P O I L E R   !!!

Die Entführung ist eigentlich keine! (Es wäre unterlassene Hilfeleistung gewesen, hätte Massimo der stock besoffenen und orientierungslosen Laura nicht geholfen!)

Die Gefangenschaft ist eigentlich keine! (Gefangene bekommen wohl kaum das Privileg, sich frei bewegen und auf Partys gehen zu dürfen. Gefangene werden wohl auch nicht in teure Boutiquen zum Shoppen ausgeführt und bekommen garantiert keine Bodyguards oder einen persönlichen Assistenten und Stylisten.)

Und, die Spoiler sind eigentlich keine!

Das ganze Buch ist eine Mogelpackung! Nichts - aber auch gar nichts- ist drin von dem, was auf dem Buchrücken angeprisen wird.
"Romantisch"   ? - Nein!
"Gefährlich"    ? - Wo? Wann? Welches Buch liest du gerade?!
"Unwiderstehlich"   ? - Ähhmm... Nein!
"Eine Liebe, die alle Grenzen sprengt?"   -  Das einzige, das hier gesprengt wird, ist der Korken der Alkoholflaschen.

Auch wenn dies der erste Teil einer Trilogie ist..... Trilogie??? OMG!!!
Das Autorenporträt ist für mich auch das nicht! eher Werbung in eigener Sache.

Boah, nee.... Reicht! Ende!


Bis bald eure Sila


Werbeblog:

Samstag, 16. Januar 2021

Eine Rezension und eine Podcast-Aufnahme

Hallo liebe Mitleser,
ich hoffe euch geht es gut, bei mir ist in der letzten Woche dezent das Chaos ausgebrochen, Hausarbeiten, Prüfungstermine und Vorträge-mehr sage ich dazu nicht.
Außerdem durfte ich Gast beim " LA Rams Germany Podcast" sein, es hat viel Spaß gemacht und die Folge ist auch bereits online verfügbar.




Heute habe ich die Rezension zu " Royal Secrets" von Geneva Lee für euch.




Vorab möchte ich mich beim Bloggerportal und dem blanvalet Verlag für die Bereitstellung dieses Buchs als Rezensionsexemplar bedanken.

Infos zur Reihe:

Bei "Royal Secrets" handelt es sich um den 10. Band der Royals-Saga von Geneva Lee. Da die Bände aufeinander aufbauen, würde ich empfehlen die Bücher der Reihe nach zu lesen.


Klappentext:

Die Intrigen am Königshof haben ihren Höhepunkt erreicht. Alexander und seine engsten Vertrauten kommen einer politischen Verschwörung unermesslichen Ausmaßes auf die Spur.
Kaum jemandem kann er noch trauen. Die Verräter befinden sich in seiner unmittelbaren Nähe. Und es ist Clara und ihr ungeborenes Kind, auf die sie es abgesehen haben. Ihr Leben steht auf dem Spiel, und um sie zu retten geht Alexander ein hohes Risiko ein. Er könnte alles verlieren-seine Krone und seine Zukunft. Doch für die Liebe zu Clara ist er bereit, all das in Kauf zu nehmen....


Meine Meinung:

Der 9. Band endete mit einem große Knall und daher war man gespannt auf das was im folgenden passieren würde.
Die Geschichte wird aus wechselnden Perspektiven von Clara und Alexander erzählt. Die Perspektivwechsel sind für die Handlung wirklich wichtig. Die Handlung schließt unmittelbar an die vom 9. Band an.
Clara, die ein sehr starker Charakter ist, muss dieses mal nicht nur um sich kämpfen, sondern auch um ihr ungeborenes Kind. Außerdem heißt es in einer scheinbar aussichtslosen Situation nicht den Mut zu verlieren und an wichtige Informationen zu kommen.
Alexander, wächst in diesem Band weiter und gewinnt die Sicherheit darüber, was für ihn wirklich wichtig ist und worauf es ankommt.
Die Geschichte hält den Spannungsbogen in der oberen Hälfte, man fiebert mit und versucht selbst aus den Dingen schlau zu werden, ebenso wie es die beiden Protagonisten Clara und Alexander versuchen.
Für mich war es ein Buch voller Spannung, Verschwörungstheorien und ein Kampf um etwas was wirklich im Leben zählt.

Bis dahin eure Mareike


Werbeblog:

Hier geht es zu den Rezension zu "Royal Lies" (Band 9) und "Royal Games" (Band 8) .